Tieragentur
FILMTIERE MAGAZINE TRAINING
T!ER agentur Tiere in Film & Fernsehen Suchst Du Tier? Suchst Du hier! Mit der Erfahrung aus mehr als 2.500 Drehtagen seit1998 finden wir auch für Dein Medienprojekt genau die passenden Tiere.  Ob Event, Film, Foto oder Social Media: Wir haben die Tiere, den Service und eine Idee für jedes Budget.
SOFORTKONTAKT PHONE 01520 - 17 66 988 03379 - 378 1959 MAIL redaktion@eberkopf.de
SOCIAL MEDIA FOTO EVENT FILM
Ein offenes Wort Wenn Ihr Tiere in Medien so einsetzen möchtet, dass die Ergebnisse die Leser und Zuschauer aus den Sesseln hauen, dann müsst ihr dafür auch etwas Budget in die Hand nehmen. Die Rechnung ist im Grunde ganz einfach: Eine FilmtiertrainerIn kann nicht jeden Tag gegen Honorar arbeiten. Die Tiere müssen auch vorbereitet werden, es muss Buchhaltung gemacht werden und natürlich muss man sich auch mal erholen. Eine FilmtiertrainerIn, die einen eigenen Tierbestand von nur fünf bis zehn Tieren hat, muss im Jahr mindestens 50.000,- Euro brutto verdienen. Abzüglich 40 Prozent für Steuern und 30 Prozent für Betriebskosten und Versicherungen bleiben dann etwa 15.000,- Euro zum Leben übrig. Damit kann man keine großen Sprünge machen. Aber das würde doch reichen. Gehen wir mal von 15 honorierten Tagen im Monat aus. Also 180 Honorartagen im Jahr. Dann bedeutet das, dass sich alle Angebote mit einem Budget von weniger als 275,- Euro pro Einsatztag für die FilmtiertrainerIn langfristig nicht rechnen. Zumal 180 Honorartage auch schon seehr positiv kalkuliert sind. Die muss man erstmal zusammen pitchen. Im Fall von Eberkopf sind es zum Beispiel zwei Inhaber und mehrere Dutzend Freelancer/Tierhalter im Jahr, die aus den Umsätzen honoriert werden müssen. Das erhöht den minimalen Tagesumsatz auf 575,- Euro brutto. Bitte bedenkt das doch bei Euren Budgetplanungen. Wir als Filmtiertrainer- Innen wollen ja gar nicht in Saus und Braus leben. Aber wir wollen nicht vom Amt abhängig sein oder uns überlegen müssen, wo wir noch etwas einsparen können, weils vorne und hinten nicht reicht. Das geht nicht nur zu Lasten der Medien, die ihr produziert, sondern vor allem zu Lasten der Tiere. Eberkopf weicht aufgrund der zunehmend schwierigen Situation mit den Budgets auf andere Standbeine aus und kompensiert so das Defizit ganz gut :). Viele TrainerInnen aber können das nicht so einfach. Sie bekommen die vollen Konsequenzen zu spüren und krebsen am Existenzminimum herum. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!
:: IMPRESSUM DATENSCHUTZ ::
Ein Projekt der Tier- & Viralagentur Eberkopf GbR Unterstütze unsere Arbeit mit einem
:: IMPRESSUM DATENSCHUTZ ::
Ein Projekt der Tier- & Viralagentur Eberkopf GbR Unterstütze unsere Arbeit mit einem
TOP
eberkopf
MAG
WEB